Virtuelle Vertragsunterzeichnung von NSPA und COMLOG ©MBDA

COMLOG mit PATRIOT Upgrade beauftragt

Schrobenhausen | 31.07.2020 |Die NATO Support and Procurement Agency (NSPA) hat die COMLOG Gesellschaft für Logistik mbH beauftragt, 170 PAC-2 Flugkörper auf die Version GEM-T aufzurüsten. Die Flugkörper werden mit dem Waffensystem PATRIOT der deutschen Luftwaffe eingesetzt. Bereits Anfang Juli hatte der Haushalts- und Verteidigungsausschuss des deutschen Bundestags die 25 Millionen Euro Vorlage für die Kampfwertsteigerung der Lenkflugkörper gebilligt.

„Das ist der größte Auftrag in der Firmengeschichte von COMLOG. Zugleich schreibt dieser Auftrag die erfolgreiche Kooperation zwischen Raytheon Missiles & Defense und MBDA Deutschland für PATRIOT weiter fort”, so Thomas Gottschild, Geschäftsführer MBDA Deutschland GmbH und Chairman of the Board von COMLOG.  

 „COMLOG ist seit über 30 Jahren Partner der NSPA im PATRIOT Programm. Mit den Einrichtungen in Schrobenhausen sowie der Test- und Referenzanlage der MBDA Deutschland in Freinhausen bietet COMLOG Zugang zu einzigartigen Entwicklungs- und Fertigungsmöglichkeiten in Europa“, so Jürgen Koneczny, COMLOG Geschäftsführer und Leiter des PATRIOT Programms bei MBDA „Das Upgrade wird COMLOG in enger Kooperation und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der NSPA und der Bundeswehr umsetzen und damit dazu beitragen, die Fähigkeiten der deutschen Waffensysteme PATRIOT im Bereich der Flugkörperabwehr zu verbessern.“

Jürgen Koneczny, COMLOG Geschäftsführer und Leiter des PATRIOT Programms bei MBDA

Der PAC-2 Lenkflugkörper wurde in den 1980er Jahren zur Abwehr von Luftfahrzeugen und Flugkörpern in Dienst gestellt und wird kontinuierlich der Bedrohungsentwicklung angepasst. Das GEM-T Upgrade führt zu einer höheren Leistungsfähigkeit bei der Abwehr von Flugkörper.

Hintergrundinformationen
COMLOG ist ein Gemeinschaftsunternehmen von MBDA Deutschland und Raytheon Technologies. Es wurde gegründet, um in Europa die Logistik von PATRIOT Lenkflugkörpern sicherzustellen. Beide Unternehmen sind mit jeweils 50 Prozent an dem Joint Venture beteiligt. Mehr als 5000 PATRIOT PAC-2-Lenkflugkörper hat das Unternehmen seit der Gründung gewartet.

Das wichtigste Tätigkeitsfeld des Unternehmens ist die logistische Unterstützung von PATRIOT PAC-2-Flugkörpern mit dem Ziel die Einsatzfähigkeit zu erhalten. Hierzu werden die Flugkörper in einer dafür am Standort Schrobenhausen vorhandenen Einrichtung, der Patriot Missile Facility 3 (PMF-3), überprüft und repariert.  

Hauptkunde der COMLOG ist die NSPA, die im Auftrag der europäischen PATRIOT Nutzerländer und der US-Armee tätig ist.

Pressekontakt:
Günter Abel   
Tel: +49 (0) 8252 99 3827   
Mobile: +49 (0) 160 3693037
guenter.abel@mbda-systems.de