View Post

MBDA zeigt Brimstone Präzisions-Lenkflugkörper auf der ILA

„Diese Rakete ist der ISIS-Schreck“, so titelte einst die Bild-Zeitung über die Luft-Boden-Lenkflugkörper Brimstone. Zielgenauigkeit, Wirksamkeit und Zuverlässigkeit zeichnen den Präzision-Effektor aus. Insbesondere durch die erfolgreichen Einsätze der britischen Luftwaffe Bodenziele der ISIS im Nordirak hat Brimstone für große Aufmerksamkeit gesorgt. Das Besondere am Lenkflugkörper ist seine Fähigkeit, bei jedem Wetter, stationäre aber besonders auch sich bewegende Ziele punktgenau zu treffen. Dies hat Brimstone auch in  Afghanistan und Libyen mit großer Zuverlässigkeit gezeigt. Auf der ILA Berlin stellt die MBDA auch dieses Jahr die neueste Version des Lenkflugkörpers vor.   Extrem hohe Trefferwahrscheinlichkeit Mehr denn je benötigen Luftstreitkräfte in aktuellen Einsatzszenarien hochpräzise und weitreichende Lenkwaffensysteme, um auch in unübersichtlichem Gelände oder im Rahmen von asymmetrischen Konflikten effektiv bewegliche oder stationäre …

View Post

Das Systemkonzept Nah- und Nächstbereichsschutz

Alexander Vogt, zuständig für Vertrieb und Marketing der bodengebundenen Luftverteidigung, spricht im Interview über das Konzept der MBDA Deutschland zum Nah- und Nächstbereichsschutz (NNbS). Das neue Vorhaben soll das aktuelle leichte Flugabwehrsystem der Bundeswehr LeFlaSys bis 2025 ablösen. Können Sie uns erklären worum es bei dem Konzept zum Nah- und Nächstbereichsschutz geht? Grob gesagt geht es um Flugabwehr in Reichweiten zwischen wenigen 100 Metern bis 25 km, also unterhalb der Abhalteentfernungen von TLVS. Ziel ist die Abwehr luftatmender Bedrohungen, also im wesentlichen Flugzeuge, Hubschrauber oder auch Marschflugkörper. Neu hinzu kommt im NNbS-Ansatz, dass erstmals auch Drohnen bekämpft werden sollen. Hierfür gibt es derzeit keinen Fähigkeitsträger bei der Bundeswehr. Welche Vorteile hat der MBDA Ansatz NNbS, insbesondere auch gegenüber denen der …

View Post

„Luftverteidigung wird in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen“

Das Taktische Luftverteidigungssystem (TLVS) soll ab 2025 bei der Bundeswehr in die operationelle Nutzung gehen und Patriot bei der Bundeswehr ablösen. Wie wichtig diese Modernisierung der Luftverteidigung für Deutschland ist und welche Möglichkeiten sich durch TLVS und die Anbindung weiterer Systeme ergeben, betont Jürgen Wlodarz, Bereichsleiter Programme und Beschaffung von MBDA in Deutschland. Herr Wlodarz, mit der Gründung des Joint Venture TLVS GmbH mit Lockheed Martin ist der nächste Schritt für das neue Luftverteidigungssystem der deutschen Bundeswehr getan. Auch im Nah- und Nächstbereichsschutz steht eine Modernisierung der Systeme an. Wieso ist eine Modernisierung in diesem Bereich von so großer Bedeutung? Es ist unbestritten, dass die dynamische  Entwicklung  neuer Flugkörper die Luftverteidigung vor enorme Herausforderungen stellen wird – sei es durch …