Das System im Überblick

Das Taktische Luftverteidigungssystem – kurz TLVS – ist ein bodengebundenes Luftverteidigungssystem für kurze und mittlere Reichweiten. Es dient dem Schutz vor aktuellen und zukünftigen, komplexen Bedrohungen aus der Luft. Das System wird im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung, zum Schutz von Bevölkerungszentren, besonderen Sicherheitslagen und zum Schutz von Truppen im Einsatz eingesetzt. TLVS eignet sich zur Abwehr von ballistischen Kurz- und Mittelstreckenraketen, Kampfflugzeugen, Hubschraubern, Drohnen und Marschflugkörpern.

TLVS basiert auf der MEADS Entwicklung, die 2014 formal abgeschlossen wurde. Die gestiegene Bedrohungssituation in Europa erforderte eine Anpassung des Bedarfs an das zukünftige Luftverteidigungssystem. Daher umfasst TLVS weitere Systemkomponenten sowie zusätzliche Entwicklungsleistungen, die nicht Teil der ursprünglichen MEADS-Entwicklung waren. Dazu zählen unter anderem die Integration des Zweitflugkörpers IRIS-T SL, ein Mittelbereichssensor, ein optronischer Sensor, Anteile des Führungssystems SAMOC sowie ein wesentlich erweitertes Performance-Spektrum.
Zugleich berücksichtigt TLVS Technologiesprünge durch die Digitalisierung und hebt die Raketen- und Flugabwehr auf ein vollständig neues Niveau.

Eine TLVS-Einheit besteht aus einer Einsatzzentrale, drei 360°-Sensoren, Startgerät mit PAC-3 MSE Lenkflugkörper, dem Lenkflugkörpersystem IRIS-T SL zur Abwehr von Zielen im Nahbereich und einem Generatorfahrzeug.

TLVS

Vorteile gegenüber bestehenden Systemen

  • TLVS dient dem Schutz vor aktuellen und zukünftigen, komplexen Bedrohungen aus der Luft.
  • TLVS ist modular aufgebaut und verfügt über eine offene Systemarchitektur und Plug&Fight-Fähigkeit, das heißt eine standardisierte offene Systemschnittstelle und Software-Architektur zu Einbindung von neuen bzw. zusätzlichen Teilsystemen in die Gesamtsystemarchitektur. Durch die digitale Vernetzung kann es schnell mit NATO-Sensoren und Startgeräte anderer Nationen gekoppelt werden. So kann insgesamt der Schutz erhöht werden.
  • TLVS bietet einen 360-Grad-Rundumschutz und damit die Möglichkeit mehrere simultan ablaufende Raketenangriffe aus unterschiedlichen Richtungen abzuwehren.
  • High-Tech-Sensoren ermöglichen es schnelle, agile und schwer zu ortende Flugziele frühzeitig zu erkennen.
  • TLVS ist hoch mobil und kann rasch und aufwandsarm mit nationalen Transportmitteln, wie mit dem Transportflugzeug A400M, verlegt werden.
  • Aufgrund der geländegängigen Fahrzeuge wird es auch Bodentruppen bei Auslandseinsätzen bestmöglich schützen.
  • TLVS deckt mit weniger Ressourcen einen 8x größeren Schutzbereich ab als bisherige Systeme.
  • TLVS wird im Vergleich zu eingeführten Systemen mit deutlich niedrigeren Kosten in der Nutzung und mit sehr viel weniger Personal eingesetzt werden können, was die Durchhaltefähigkeit im Einsatz erhöht.
  • TLVS ist so konzipiert, dass es künftig noch leistungsfähigere Sensoren und Abwehrraketen einbinden kann. So können beispielsweise Laserwaffen oder Abwehrraketen gegen Hyperschallwaffen integriert werden. Möglich wird dies durch eine neuartige Software in der Einsatzzentrale.

MEADS-Faehigkeiten
TLVS
TLVS

TLVS GMBH UND IHRE INDUSTRIEPARTNER IN DEUTSCHLAND

Starke Beteiligung kleiner und mittelständischer Unternehmen

TLVS wird durch ein Joint-Venture zwischen der MBDA Deutschland und dem US-Unternehmen Lockheed Martin realisiert. Mehr als 80 Unterauftragnehmer – davon über die Hälfte aus Deutschland – werden das TLVS-Programm unterstützen. In der Spitze werden über 6.000 hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Realisierung des TLVS profitieren – der Großteil in Deutschland. Das Projekt stärkt den Hightech-Standort Deutschland insbesondere in den Bereichen Systems of Systems-Engineering, Cybersicherheit, Digitalisierung sowie auf den Gebieten von Optronik, Radar- und Elektrotechnik. An TLVS sind insbesondere auch kleine und mittlere Zulieferer beteiligt. Neben Wehrtechnikspezialisten befinden sich unter den TLVS-Projektpartnern zahlreiche Unternehmen, die überwiegend in zivilen Geschäftsfeldern aktiv sind.

 
TLVS

Die Basis: MEADS

TLVS basiert auf den MEADS Entwicklungsergebnissen, deren Entwicklung 2014 formal abgeschlossen wurde. Die gestiegene Bedrohungssituation in Europa erfordert allerdings eine Anpassung des Bedarfs an das zukünftige Luftverteidigungssystem. Während der MEADS Entwicklung erfolgten bereits umfangreiche Tests, die die Einsatzfähigkeit unter Beweis stellten:

TLVS

Fragen und Antworten